Sonntag, 29. April 2012

Sonntagskuchen und Sonntagsausflug

Gestern Nachmittag hab ich schnell noch einen Kuchen gezaubert ( oder eher gesagt zusammnengeklatscht :) dieser wird dann immer der beste Kuchen, wenn ich mich nicht ganz an ein Rezept halte, sondern das verwende was ich gerade im Kühlschrank habe )

UND ich muss euch sagen, er ist so lecker, saftig und locker.....................

Hier seht ihr meinen Rhabarberkuchen



Dazu gab es Marokkanischen Minztee, dieser ist auch so lecker, ich muss gestehen, ich bin eigentlich der ANTITEEtrinker, aber dieser Tee hat es mir angetan, schon der Duft welcher aus der Verpackung strömt macht süchtig :), deswegen hab ich ihn bestimmt auch nur gekauft *typisch Frau* kauft nach Aussehen und Geruch :)




 
Rhabarberkuchen
Teig:
190 g Butter oder Margarine, weich
 115 g Zucker
 1 Pck. Vanillezucker
 2  Ei(er)
1 Prise Salz
190 g Mehl
150 g Mandel(n), gemahlen
1 TL Backpulver

Ca. 5-6 Stangen frischen Rhabarber schälen in Stücke schneiden und ein ganz wenig einzuckern.
1 Pudding (nach Vorschrift) kochen etwas abkühlen lassen.
2 Eigelb
130g Zucker
1 Becher Naturyogurt
1 Becher Creme Fraiche (oder Saure Sahne)
alles zusammen rühren
Eiweiß steif schlagen und langsam unter die Masse heben.
175° Umluft ca. 60 min
Im Ofen auskühlen lassen.



Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim nach backen.

Und dann waren Junior und Papa heute beim Motorcross.

Natürlich durfte er auch einmal fahren........................










                                                                  

                                                                                  Er fand es Krass!


Ich wünsche all meinen Lesern einen wunderschönen Maifeiertag.



- liche Grüße Heike

Kommentare:

  1. Den hätte ich auch gern probiert deinen Kuchen.
    Niedlich dein Sohn auf dem Motorcross.
    schönen Abend und liebe GRüße Jana.

    AntwortenLöschen
  2. Find ich mutig, Rezepte Pi-mal-Auge! und deinen Sohn auch. Da braucht die Mama gute Nerven, oder?

    Ein liebes Grüßle von Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Mmmmh! Der sieht ja besonders lecker aus! Ich lieeebe Rhabarber in jeder Variation und dein Rezept wird demnächst ausprobiert! Allerdings gibts bei mir einen Kaffee dazu - bin gar keine Teetrinkerin, nur bei Krankheit wird im äussersten Notfall mal einer gebraut!
    Der Kleine auf dem Motocross sieht toll aus!
    Einen guten Wochenstart wünscht dir Rita

    AntwortenLöschen
  4. Oh dein Rhabarberkuchen sieht aber auch verdammt lecker aus!!
    Ich hatte heute schon ein Stück von meinem Kuchen zum Frühstück ♥
    Dein Kleiner macht auf der Maschine eine gute Figur :-) Sieht cool aus.
    LG Emma

    AntwortenLöschen

Ich bedanke mich recht ♥-lich, dass ihr euch die Zeit nehmt, mir ein paar nette Zeilen zu schreiben, DANKE für den Besuch und kommt bald wieder, würde mich freuen. ♥

Liebe Grüße ElbeGlück.