Sonntag, 8. Dezember 2013

Geschenk aus der Küche......





Ich mag ja selber gemachte Dinge zu Weihnachten viel lieber, als diese gekauften Notgeschenke.

 
Geht es euch auch so?

Auf der Suche nach diesen besonderen Geschenken stieß ich auf den wundervollen Blog von 


                                                                                      Dragana



                                                                Das Granatapfelgelee hat es mir SOFORT angetan.




Ich schrieb ein wenig mit ihr hin und her, da ich noch nie etwas von Bellini gehört habe und ich durch die halbe Stadt gefahren bin um diese Zutat zu bekommen, nach ihren Tipp habe ich dieses Getränk bei Ka....stadt bekommen.

Gestern Abend habe ich es gekocht, ACHTUNG! Schürze anziehen ( grins)




Das Gelee ist einfach und schnell nachzukochen und schmeckt OBERHAMMERLECKER.


                                                                    Danke liebe Dragana für dieses tolle Rezept!



                                                                    Ich habe es etwas weihnachtlich abgewandelt :)


ZUTATEN


4 Granatäpfel
1 kleine Flasche Bellini ( 250 ml)
Saft von  1 Orange
Orangenraspel
500 g Gelierzucker 2:1
2 Zitronen oder auch Limetten
4 Nelken 
1/2 Teelöffel Zimt





Granatäpfel halbieren und den Saft mit der Zirtonenpresse ( wer hat auch elektrisch) auspressen. ( Die restlichen Kerne mit einem kleinen Löffel herauskratzen)

Die Kerne in ein Sieb geben und den Saft auffangen, ich habe die Kerne mit einem Löffel vorsichtig  gedrückt, so bekommt ihr noch etwas Saft.





Orange heiß abwaschen, danach einige Raspeln abraspeln.

Orange und Zironen auspressen. Alle Zutaten durch ein Haarsieb in einen Messbecher geben. Bellini,Nelken und Zimt dazu geben. Ihr braucht 750 ml Flüßigkeit zum Schluß. Bei mir hat es hingehauen, wenn nicht einfach noch eine Orange auspressen oder Wasser dazu geben.
Für 30 min ruhen lassen.



In einem Topf die kalte Flüßigkeit mit 500g Gelierzucker aufsetzen und unter ständigen rühren zum kochen bringen. 4 - 5 Min kochend weiter köcheln.

Die Orangenraspeln habe ich auch noch etwas mit dem Messer zerkleinert und in jedes Glas einen halben Teelöffel hinein gegeben.

Die heisse Masse in  vorher heiss ausgewaschene Gläser geben ( Haarsieb verwenden wegen der Nelken) sofort Deckel drauf und für 10 min auf den Kopf stellen.

Ich werde das nächste Mal Gelierzucker 3:1 verwenden, mal sehen wie dann das Aroma wird. Probiert es euch aus, man kann dieses Rezept vielfälltig abwandeln.




 Achtung! Marmelade nicht für Kinder geeignet, wegen dem Alkohol!


Diese Idee geht  HIER    hin, tolle Ideen die dort gesammelt werden.


Wir waren heute im neusten Disney Film ..... Die Eiskönigin - völlig Unverfroren.... EIN MUSS für alle DisneyFans...... sooooo schön!!!






Ich wünsche euch eine ganz tolle Woche. Seit ganz lieb gegrüßt Eure Heike.

Kommentare:

  1. Huhu,
    das hört sich wirklich total lecker an. Muss ich auch probieren - irgendwann.
    Ach, den Film habe ich auch im Blick, war aber nicht so sicher, ob er gut ist. Aber wenn du es sagst :-))))
    Danke für den Tip.
    Sag, hast du meine Mail mit dem Link zu den Hirschen eigentlich bekommen ?
    Liebe Grüße
    Manou

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja liebe Manou habe ich bekommen, war auch schön schnüffeln.... DANKEEE... dir eine schöne Woche....

      Der Film lohnt wirklich....

      Löschen
  2. Wow, sieht echt toll aus und sicher mega lecker! Und soooo schön hast du das Gelee präsentiert! Da werden sich die Beschenkten sicher freuen!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. JA EINE SCHÜRZE BRAUCHST do:: HOB JA DE wochn an SALAT mit GRANATÄPFL gmacht;; SOOOO ah sauerrei::: ABER DE marmalad:: DE KANN i mah guat vorstelln DAS de oberlecka SCHMECKT;;;;;; BUSSSALEEEE,, Birgit.....

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Heike,
    ah sieht das lecker aus!
    ich will diesjahr auch die Geschenke selber machen, ich hoffe es klappt
    ich weiß noch nicht was
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  5. Oh, liebe Heike, das ist ja mal ein ausgefallenes Rezept - und ich liebe solche selbstgemachten Geschenke sehr. Am Anfang deines Posts habe ich schön befürchtet, die Kerne des Granatapfel auszubäbeln zu müssen, aber zum Glück kann man die ganz "ordinär" auspressen. Das muss ich unbedingt ausprobieren. Dankeschön! Und in dem Film waren wir auch schon - klasse nicht? LG Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daniela du kannst es auch mit Liebe machen :)

      Löschen
  6. Oh, ich freue mich ❤❤❤❤💕

    GLG

    Dragana

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heike,
    selbstgemachte Geschenke sind immer die Besten und dann noch aus der Küche.
    Die Marmelade sieht super lecker aus.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Heike,
    feine Sache mit den Granatäpfeln und das sieht so schön aus in der Verpackung!
    Mit viel Liebe gemacht!
    In den Film wollen wir auch unbedingt mal gehen!
    Der Trailer ist schon irre gut!
    Hab eine schöne Woche!
    GGLG Kristin

    AntwortenLöschen
  9. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat. Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.ch registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die mehrere Blogs und Kochseiten auf deutsch zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.ch/top-food-blogs-hinzufügen

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.ch

    AntwortenLöschen
  10. liebe Heike, hab herzlichen Dank für das Rezept ♥ viele liebe Grüße und eine wundervolle Weihnachtszeit,
    Gesine

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Heike, das ist ja mal ein ausgefallenes Rezept, ich gehe gleich einkaufen, da werde ich mir die Zutaten besorgen. Hoffe ich zumindest, hier auf dem Dorf ist das Einkaufen nicht immer einfach...;-))
    Dein Glücksschweinchen finde ich obersüß, das muss ich auch probieren und dein Küchen- Adventkranz ist zauberhauft♥ Hab eine schöne Woche und sei lieb gegrüßt Puschi♥

    AntwortenLöschen
  12. Was für wunderbare Fotos!!
    Du hast einen wunderschönen Blog und ich hab mich gerade eben als Leserin eingetragen!!
    Würd mich freuen, wenn du auch mal bei mir vorbeischaust!
    Lass dich herzlich grüssen!! Bin gespannt, was du weiterhin postest!!
    Liebste Grüsse, Sandra von PL&A

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Heike,

    das ist bestimmt eine sehr leckere Marmelade, danke für das Rezept. Ich liebe es auch selbstgemachte Sachen zu verschenken. Du hast einen sehr schönen Blog und jetzt eine Leserin mehr.
    Ich schicke Dir liebe Grüße!
    Angela

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Heike
    Ich bin über Birgitts Blog bei Dir angekommen. Du hast einen tollen Blog. Es gefällt mir so gut bei Dir, das ich mich gleich eingetragen habe. So verpasse ich nichts mehr.
    Hab ein schönes Adventwochenende
    Liebe Grüsse ✨
    Antje

    AntwortenLöschen
  15. Hab das Rezept auch schon ausprobiert und es schmeckt einfach lecker... Und was den Alkohol angeht; wenn man es auch wirklich köcheln lässt, verfliegt dieser und nur der Geschmack bleibt zurück...

    LG Biggy

    AntwortenLöschen

Ich bedanke mich recht ♥-lich, dass ihr euch die Zeit nehmt, mir ein paar nette Zeilen zu schreiben, DANKE für den Besuch und kommt bald wieder, würde mich freuen. ♥

Liebe Grüße ElbeGlück.